Einsatzgebiete

kpibench ist perfekt für den Einsatz im heterogenen Maschinenpark.

Speziell unterstützt die kpibench Lösung:

  • relevante Betriebs- und Maschinen-Performanz-Daten zu erfassen und zu analysieren (u.a. OEE Analysen)
  • Fehler-Ursachen lückenlos in digitalen Tagesberichten zu dokumentieren
  • kontinuierlich die Stillstands- und Wartungszeiten zu reduzieren
  • Wartung und Kapazitätsplanung zu optimieren und
  • den Output und die Maschinen-Auslastung zu erhöhen

Wenn Sie den Überblick und die Kontrolle über Ihre Produktionsanlagen suchen und automatisieren wollen, möchten wir Ihnen kpibench gerne vorstellen. Haben Sie in den nächsten Tagen Zeit für ein kurzes Telefonat? Kontaktieren Sie uns für eine Produktpräsentation: product@kpibench.com

Branchen

  • Metallverarbeitung
  • Kunststoffverarbeitung
  • Lebensmittelindustrie
  • Pharma
  • Papier

Anlagen

  • Fertigungslinie
  • Verpackung
  • Abkantpressen
  • Sägen, Fräsen
  • Bearbeitungszentren
  • Förderbänder
  • Hochregallager

Ihr Nutzen

kpibench ist eine smarte Innovation im Bereich Industrie-Digitalisierung: schnell, einfach und zuverlässig. In nur 1 Tag Implementierungszeit ermöglichen wir ein produktives Rollout. Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über unsere zufriedenen Industrie-Kunden.

Zeitersparnis bei allen Beteiligten

  • weniger Erfassungsaufwand durch automatisierte Aufzeichnung von Maschinendaten
  • weniger Auswerteaufwand durch Standard-Auswertungen auf Knopfdruck
  • erleichterte Störbehebungen durch digitalisierten Instandhaltungsprozess

Transparenz in der gesamten Produktion

  • Erfassung der Maschinenauslastung
  • detaillierte Aufschlüsselung der Häufigkeit und Dauer der unterschiedlichen Stillstandsgründe
  • vergleichbare Kennzahlen über den gesamten Maschinenpark

Bewusstsein im ganzen Produktionsteam

  • objektive Kennzahlen zu subjektiven Wahrnehmungen
  • minutengenaue Aufzeichnung ohne Papier & Bleistift
  • Echtzeit-Darstellung der Produktionsleistung und aller Anlagenzustände

Beispiel-Ergebnisse mit kpibench

  • Laufzeitensteigerung 10%+
  • objektive Analyse von Störgründen (Bauchgefühl liegt in der Praxis doch erheblich daneben)
  • digitale Unterstützung bei kontinuierlicher Verbesserung (KVP), Kaizen, Lean
  • Nachkalkulation kontrollieren und verbessern
  • Schichtunterschiede feststellen
  • Energieverbrauch analysieren
  • Zusammenhang der Umgebungsparameter mit Qualitätsauswirkungen überprüfen (zB Auswirkung von erhöhter Temperatur/Luftfeuchte auf Anzahl Fehlteile)
  • Leitstand und aktive Echtzeit-Alarmierung für Instandhaltung
  • IST-Daten in Plantafel rückführen, ERP anreichern
  • Anlagen, Werke, Standorte benchmarken
  • Hochregallager monitoren (Komplettstillstände vermeiden)
  • Vermeidung von Wegstrecken (zB Ferninformation Abends, Wochenende)

Prädiktives Produktivitäts-
management

So individuell wie Ihre Projektanforderungen sind, so individuell ist auch Ihr Nutzen von kpibench in der Produktionsoptimierung. Nachstehend finden Sie Erfahrungswerte und Beispiele aus der Praxis.

Kein Eingriff in Maschinen

  • Erfassung von Maschinendaten über einfache analoge und digitale Datenquellen
  • zum Beispiel Digitalsignal aus der SPS oder Sensorik, wie zB Lichtschranke, Näherungssensor, Stromwandler
  • perfekt für den heterogenen Maschinenpark

Unabhängig vom kritischen Produktionsnetzwerk

  • Maschinen-Anbindung direkt über Programmierschnittstellen, oder über eigenen Datenlogger
  • Datenübertragung über Mobilfunk, abgeschottet vom lokalen Netzwerk
  • Cloud-Lösung – keine Server vor Ort, kein Wartungsaufwand
  • Nutzung direkt im Standard-Internet-Browser, keine Spezialsoftware
  • auf PCs, Tablets und Smartphones

Transparente Kosten

  • klassisches Software-as-a-Service (SaaS) Geschäftsmodell
  • transparent, ohne versteckten Kosten
  • skaliert problemlos mit Ihren Bedürfnissen
  • keine Aufwände für Software-Wartung und -Betrieb

Kennzahlen: schnell, einfach, zuverlässig

Stückzähler
Zeigt die Anlagenleistung und die Auslastung

Auslastungs-/Nutzungsgrad
Gibt Transparenz über Betriebs- und Stillstandszeiten

Anlagenverfügbarkeit
Schafft Transparenz und ist die Basis für objektive Laufzeitoptimierung; lässt häufigste Stillstände erkennen und die Wirkung von Maßnahmen überprüfen

Stillstandsgrund-Analyse
Sie verwalten selbst Ihre Stillstandskataloge und bestimmen wie viele Ebenen der Katalog aufweist. Im detaillierten Stillstands-Drill-Down erfahren Sie die häufigsten Stillstandsgruppen und Einzel-Stillstände.

Overall Equipment Effectiveness (OEE)
Drückt in einer Prozentzahl die Gesamtanlageneffektivität (GAE) dar. Eignet sich hervorragend um den laufenden Optimierungsfortschritt zu überprüfen.

Weitere Produktionskennzahlen
MTBF, MTTR, Anzahl ungeplanter Stillstände, etc.

Umgebungsdaten
Lassen Zusammenhänge auf Qualität erkennen.

Betriebsdaten
Zusatzinformationen wie zB Artikelnummer, Auftragsnummer ermöglichen detailliertere Auswertungen und Berichte.